Ella & Paul
Home » Kinderwelt » Kinderzimmer » Babys Kleiderschrank: Darauf sollten Sie achten!

Babys Kleiderschrank: Darauf sollten Sie achten!

Sicher möchten Sie, wie alle frischgebackenen Eltern, dass die Einzigartigkeit und die Schönheit Ihres Kindes durch eine hübsche Bekleidung noch hervorgehoben wird. Die Auswahl an süßen Stramplern, Jäckchen und anderen modischen Bekleidungsstücken ist riesig. Auch die Preise können sehr unterschiedlich sein.

Allerdings darf beim Kauf von Babykleidung nicht nur die Optik und der Preis zur Entscheidung beitragen, sondern es muss die Sicherheit an erster Stelle stehen. Die Anforderungen an qualitativ hochwertige Babybekleidung können gar nicht hoch genug sein, darum richten Sie Ihr Augenmerk vor allen Dingen auf folgende entscheidende Details:

Hautverträglichkeit

  • Bei der Produktion behandeln einigen Hersteller die Kleidung immer noch mit Chemikalien, die im Verdacht stehen, allergie- und sogar krebsauslösend zu sein.
  • Zu nennen seien da besonders die optischen Aufheller bei weißen Wäschestücken, Kunstharze für die Formbeständigkeit und die Phthalate (bekannt als Weichmacher).
  • Auch einige Farbstoffe mit ausgeprägte Brillianz sind mit kritischen Augen zu betrachten.
  • Auch wenn europäische Hersteller in der Regel auf solche Stoffe verzichten, in importierter Babymode sind sie durchaus noch zu finden.
  • Bedenken Sie, dass Babys an allem nuckeln. Achten Sie darum auf Qualitätssiegeln bei Babykleidung und vor allem: Waschen Sie diese vor dem ersten Tragen!
Babkleidung
Bild: © Prayitno/ more than 1.5 millions views: thank you! / Flickr.com

Tragekomfort

Ihr Kind soll sich in seiner Schutzhülle wohlfühlen. Die zarte Babyhaut ist noch sehr empfindlich, deshalb ist idealerweise die Kleidung aus einem weichen, trageangenehmen Material gefertigt. Nicky, Frottee und Baumwolle sind hier die bevorzugten Stoffe. Seit einiger Zeit werden auch verschiedene Artikel mit einer Beimischung von Elastan angeboten. Sie ermöglichen dem Baby noch mehr Bequemlichkeit und eine größere Bewegungsfreiheit und Mama und Papa können sich über das bequemere An- und Ausziehen freuen. Als Schlafanzug haben sich Einteiler – mit oder ohne Fußteil – bewährt. Funktionalität, wie z. B. ein zu öffnender Schritt, ermöglicht ein schnelles Windelwechseln. Achten Sie auch auf weiche Bündchen und Abschlüsse, die nicht einschnüren.

Weiche Babykleidung

Verschlüsse

Babymode ist oftmals mit Bändern oder Schnüren ausgestattet.Sie sollten sinnvoll platziert sein. Gerade, wenn Ihr Kind anfängt sich zu drehen und umfangreicher zu bewegen, sind sie eine nicht zu unterschätzende Gefahrenquelle. Das Baby kann sich darin verfangen, so dass Abschnürungen und sogar Strangulationen möglich werden. Überprüfen Sie, welche Kordeln wirklich nötig sind und entfernen Sie alle anderen guten Gewissens. Knöpfe und Reißverschlüsse dürfen in keiner Liegeposition drücken. Evtl. vorhandene Gummibänder dürfen nicht in der Reichweite der kleinen Händchen sein. Das süße Babykleidung auch sicher sein kann, zeigt Ihnen diese Markenübersicht.

Verarbeitung

Eine sorgfältige Verarbeitung ist ein sicheres Zeichen für beste Qualität.
Reißverschlüsse müssen sicher schließen und ein fester Sitz ist bei Knöpfen und Applikationen unabdingbar. Da Babys ihre Welt auch mit dem Mund erkunden, ist die Gefahr, dass beispielsweise ein Knopf sich löst und verschluckt wird nicht zu unterschätzen. Erstickungsgefahr droht hier im schlimmsten Fall. Überprüfen sie von Zeit zu Zeit auch alle Nähte und bessern diese bei Bedarf nach.

Passgenauigkeit

Babykleidung Ratgeber

Babys mögen lockere Bekleidung, die sie nicht einengt. Doch auch wenn Ihr Kleines täglich zu wachsen scheint, darf seine Kleidung trotzdem nicht zu groß gewählt werden. Schnell kann etwas etwas über das kleine Gesichtchen rutschen. Das gilt auch für den Schlafsack, der keinesfalls zu geräumig sein sollte, damit der Kopf des Kindes nicht durch den Halsauschnitt nach innen gelangen kann. Zu klein gewordene Teile wirken sich störend auf den Bewegungsdrang und die Schlafqualität aus. Den größten Wärmeverlust haben Babys am Kopf. Eine gut sitzende Mütze wirkt dem entgegen.
Kaufen Sie die benötigte Babykleidung mit allen Sinnen. Schauen sie genau hin, fühlen sie und riechen sie auch mal daran, dann sind Übeltäter schnell entlarvt.

About Peggy

Mein Name ist Peggy und ich bin Mutter eines Sohnes. Gerne freue ich mich über einen Erfahrungsaustausch mit anderen Mamas über fast alle Themen rund um Baby und Kind.

Noch mehr über mich findest du auf meinem Google+ Profil

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.