Home » Babywelt » Babypflege auf gesunde Art

Babypflege auf gesunde Art

Es gibt für Babys und Kleinkinder nichts Schlimmeres, als die Haare mit einem Shampoo gewaschen zu bekommen, das in den Augen brennt. Dafür bieten sich heute schon die richtigen Babyshampoos an oder am besten ist einfach nur klares, warmes Wasser. Das reicht für den Babyflaum vollkommen aus. Aber auch ein kleines Bisschen Babyseife auf dem Wachlappen ist genug und kann nicht in die Augen laufen. Die Haare Ihres Babys sind so fein, dass sie noch keiner richtigen Haarwäsche bedürfen und auch die Kopfhaut wird noch nicht solchen Belastungen ausgesetzt. Von daher reicht Wasser vollkommen aus.

Babypflege ist etwas Besonderes

Baby baden
Achte bitte auf die richtige Wassertemperatur. Du kannst sie ganz leicht mit einem Badethermometer prüfen.

Da die Babyhaut sehr empfindlich ist und auch viel zarter und dünner als die eines Erwachsenen, sollten Sie nicht so viel an Pflegeartikeln benutzen. Die Babyhaut benötigt eine Pflege, die den speziellen Bedürfnissen entspricht und sie vor Verletzungen schützt. Babys sind auch viel kälteempfindlicher, da sich das Unterhautfett erst mit der Zeit bildet. Aus diesem Grund erscheint die Haut der Kleinen auch immer etwas trockener, als die von älteren Kindern oder Erwachsenen. Die Talgdrüsen entwickeln sich erst im Laufe der Zeit, um die Haut optimal versorgen zu können.

Aber welchen Bedarf hat die zarte Haut Ihrer Kinder an Pflege?

Es muss kein Pflegesortiment sein, wie Sie es als Mutter oder Vater benutzen, es reicht schon aus, dass Sie Ihr Baby mit warmem, klarem Wasser waschen. Was sehr pflegend ist, das sind ein paar Tropfen Babyöl ins Badewasser zu geben und Ihr Baby nach dem Bad nur leicht abzutupfen, denn das Öl pflegt die Haut und gibt ihr Schutz.

Pflege für besonders zarte Hautpartien

  • Die Stellen, an denen die Windeln sitzen, sollten natürlich besonders aufmerksam gepflegt werden, denn wenn sich hier Hautirritationen zeigen, können Sie diese mit einer Zinksalbe gut behandelen. Diese schützt, weil sie gut haftet und schnell zur Heilung beiträgt.
  • Nach dem Bad ist für ein Baby der Körperkontakt ganz besonders wichtig. Eine beruhigende zarte Massage durch Sie, ist für das kleine Kind besonders wichtig und sorgt auch für einen intensiven Kontakt. Für die angenehme Massage ist ein Babyöl sehr gut geeignet, aber auch ein Pflanzenöl, wie das kalt gepresste Olivenöl. Dieses ist mit vielen Vitaminen versetzt, die der Haut sehr gut tun. Außerdem hat es den Vorteil, dass es unparfümiert ist und auch sonst keine künstlichen Zusatzstoffe aufweist. Ein paar Tropfen reichen da schon aus für den kleinen Körper, um ihn mit einer pflegenden Massage zu verwöhnen.

Sonnenschutz Baby

Der Schutz vor der Sonne

Wenn die Kinder das Kleinkindalter erreicht haben, sollten Sie sie mit der passenden Kleidung, einer Kopfbedeckung und einer Sonnenbrille vor den Sonnenstrahlen schützen. Eine Sonnenlotion, die einen besonders hohen Schutzfaktor aufweist, unterstützt die schützende Kleidung.

Vorsicht bei Baby unter einem Jahr!
Anders sieht es bei den Babys aus, welche noch nicht das erste Lebensjahr erreicht haben. Hier sollten Sie auf eine Sonnencreme verzichtet werden, um sich nur auf den normalen Sonnenschutz zu konzentrieren, welche die passende luftige Kleidung anbelangt.

Eines sollten Sie aber bedenken, ein Baby sollte immer vor der Sonne geschützt werden dann kann auch Ihr Baby den Sommer auf angenehme Weise genießen.

Bilder:

Baby wird gebadet – nguyenhuyentrang / Pixabay.com
Pixabay.com

About Laura

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.