Home » Babywelt » Unserer Ratgeber zum Kauf von Babymatratzen
Matratzen für Babys
Wie sollte eine gute Babymatratze beschaffen sein?

Unserer Ratgeber zum Kauf von Babymatratzen

In der ersten Zeit verbringt der Nachwuchs sehr viel Zeit in seinem Bettchen. Deshalb machen sich bereits werdende Eltern über das Bett und die Babymatratzen schon Gedanken. Bei dem Bettgestell gibt es auch einige Dinge zu beachten, vor allem was die Sicherheit betrifft.

Den gesundheitlichen Bedürfnissen gerecht zu werden, kann mit dem Kauf der richtigen Babymatratze erreicht werden. Bei der Wahl der Babymatratzen gilt die Größe, das Material, die Verarbeitung und natürlich der Preis zu berücksichtigen. Dieser kleine Ratgeber wird die einzelnen Punkte detailliert zeigen.

1. Härtegrad und Größe

Ein wichtiger Aspekt für den gesunden Schlaf des Babys ist der Härtegrad der Matratze. Inzwischen geht beispielsweise auch Stiftung Warentest davon aus, dass Babys und Kleinkinder keine gesonderten Matratzen benötigen. So könnte der Kauf der ersten Babymatratze ausreichen, bis das Kind das 5. Lebensjahr erreicht hat.

Der Härtegrad spielt bei Kauf der Matratze eine entscheidende Rolle. Ist sie zu weich, kann ein zu tiefes Einsinken kaum vermieden werden. Eine Höhe von 3 cm – 5 cm ist hierfür perfekt. Ins Auge fassen sollte man Babymatratzen, deren eine Seite etwas weicher ist als die andere. Für das Aufstehen und weitere Aktivitäten im Bettchen bieten sich Matratzen mit einer Trittkante an. Die Stabilität wird somit enorm erhöht. Ist der Entschluss gefasst die Matratze einige Jahre für das Kind zu nutzen, ist die Größe von 70 cm x 140 cm ideal. So bleiben die erforderlichen 10 cm am Kopf- und am Fußende frei.

2. Material und Verarbeitung

Folgende Kriterien der Verarbeitung und des Materials sollten Beachtung finden:

In der Regel stehen Schaumstoffmatratzen und Kaltschaummatratze zur Wahl. Es sollten die Kaltschaummatratzen bevorzugt werden.

  • Sie haben den Vorteil, dass sich den Körperkonturen prima anpassen. Gegeben ist zudem eine ausgezeichnete Punktelastizität. Obwohl die Wärmeisolation nicht zu beanstanden ist, erhöht sich die Lebensdauer der Matratze durch einen abnehmbaren Bezug. Als Material kommt hier Baumwolle infrage. Diese sind gut waschbar und erfüllen somit die hygienischen Bedingungen. Der Schlafkomfort des Babys wird gesteigert. Für die einfache Handhabung achten achten Sie darauf dass die Babymatratze mit einem Rundum-Reißverschluss versehen ist.[/su_box]
Tipp:
In jedem Fall ist beim Kauf auf die Siegel (Öko-Tex Standard 100) zu achten, die der Matratze bescheinigen, dass sie auch schadstoffarmen Materialien hergestellt wurde. Dennoch kann es passieren, dass von der Matratze nach dem Entfernen der Verpackung unangenehme Gerüche ausgehen. Diese sind, das hat auch Stiftung Warentest bestätigt, unbedenklich. Die Babymatratze sollte bevor sie in das Bettchen gelegt wird einige Tage ausgelüftet werden. Dann hat sich dieser Geruch verflüchtigt.

3. Preisleistungsniveau

Nachdem die Suche nach der geeigneten Matratze schon derartig eingegrenzt wurde, soll auch gleich das Preis-Leistungs-Verhältnis für Babymatratzen bei einer Größe von 70 cm x 140 cm, einer Höhe von 3 cm und mit einem abnehmbaren und waschbaren Bezug aufgezeigt werden. Onlinerecherchen haben ergeben, dass diese zu einem Preis zwischen 60,00 Euro und 100,00 Euro erhältlich sind. Auf der Seite Babymatratze-test.de finden Sie einige Modelle, bei denen der Preis und die Leisung stimmen.

Es werden auch Babymatratzen unter 25,00 Euro angeboten. Allerdings erfüllen sie die aufgeführten Anforderungen nicht. Dennoch sind sie qualitativ nicht minderwertig. Die Langlebigkeit bzw. der Einsatz über mehrere Jahre vom Babyalter bis ins Kleinkindalter ist nicht gewährleistet. Teilweise sind Dinge, wie der abnehmbare Schonbezug, bei diesen Produkten nicht zu finden.

Punktelastizität bei der Babymatratze
Die Punktelastizität der Babymatratze ist bei deinem Baby besonders wichtig.

4. Punktelastizität

Die Knochen und die Muskeln bei den Kleinen befinden sich noch im Aufbau. Deshalb ist für die Nacht eine richtige Lage, die unterstützend wirkt besonders wichtig. Punktelastizität bedeutet, dass an den Stellen, wo der Körper auf der Matratze aufliegt, diese präzise nachgibt. Die Punktelastizität garantiert eine optimale Anpassung an die Körperform. Die Punktelastizität lässt sich mit einer Faustformel genau berechnen. Mit zunehmendem Alter des Kindes sollte ein höheres Raumgewicht zugrunde gelegt werden. Grundsätzlich gibt es eine Empfehlung für die Matratze von RG von 25 mg/m³.

Kaufempfehlung für Babymatratzen

Wie man in Fachgeschäften oder auch im Internet feststellen kann, gibt es die Babymatratzen in allen Preisklassen. Es ist aber nicht davon auszugehen, das die teuren Matratzen unbedingt auch die hochwertigeren Matratzen sind. Bisher wurde darauf hingewiesen, welche Aspekte beim Kauf zugrunde gelegt werden sollten. Es ist die optimale Größe, die 70 cm x 140 cm betragen sollte.

So bleiben sowohl am Kopfende als auch am Fußende genügend Platz. Aus hygienischen Gründen und auch für den besseren Schlafkomfort sollte die Matratze in einen Bezug aus Baumwolle eingehüllt sein. Dieser muss abnehmbar und waschbar sein. Am idealsten sind Modelle, bei denen es einen Rundum-Reißverschluss gibt. Der Rücken des Babys sollte auf einer nicht zu weichen Matratze gelagert werden. Ein zu tiefes Einsinken ist zu vermeiden so bieten sich die Babymatratzen mit einer Höhe von 3 cm – 4 cm an. Um eine gute Belüftung zu gewährleisten, ist auf einen atmungsaktiven Matratzenkern Obacht zu gegeben. Viele Babymatratzen werden mit einem integrierten Nässeschutz angeboten. Dieser erspart eine Gummiunterlage. So kann eine Überwärmung des Körpers vermieden werden.

Fazit

Obwohl im Internet die Preise stellenweise günstiger sind, sollte man auf die Beratung in einem Fachgeschäft nicht verzichten. Auf jeden Fall sind die Gütesiegel zu beachten, die Auskunft darüber geben, ob die Matratzen schadstoffarm sind. Bei Material für den Matratzenbezug ist die Baumwolle für das Baby am besten.

Tipps zur Schlafumgebung Ihres Babys

Bilder:
Titelbild – niekverlaan / Pixabay.com
Babymatratze – Ben_Kerckx / Pixabay.com

About Laura

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.