Ella & Paul
Home » Babywelt » Sponsored Video: „Bäuchlein Blubbern“ von Milupa für einen gesunden Babybauch

Sponsored Video: „Bäuchlein Blubbern“ von Milupa für einen gesunden Babybauch

Babys sind süß und niedlich. Wie oft kannst du der Versuchung nicht widerstehen, dich einfach über Babys Bäuchlein zu beugen und dagegen zu prusten?
Milupa findet, dass dem „Bäuchlein Blubbern“ mehr Aufmerksamkeit gebührt und hat es deshalb in den Mittelpunkt der neuen Kampagne gestellt. Und das schöne ist, es ist nicht nur nützlich, sondern bringt sowohl dem Baby als auch den Eltern eine Menge Spaß.

Liebe ist besser als jede Medizin für Babys Bäuchlein

Wenn Erwachsene in die Nähe ihres Babys kommen, gibt es nur noch einen Gedanken – knuddeln. Da wird die Wange geküsst, die Füßchen liebkost, die Händchen gestreichelt und lauter hübsche Spielchen mit diesen Körperteilen veranstaltet. Aber dem Bäuchlein widmen sich die Eltern meist weniger. Dabei wäre bracht gerade das Bäuchlein so viel Streicheleinheiten wie möglich. Schließlich ist die Darmtätigkeit bei Babys noch nicht voll entwickelt und benötigt ein wenig Unterstützung. Für das Wohlbefinden der kleinen Erdenbürger spielt der Bauch eine enorme Rolle. Wenn das Baby auf die Welt kommt, ist der kleine Magen noch nicht daran gewöhnt, riesige Mengen Nahrung zu verdauen. Darum muss der kleine Bauch auch doppelt so schnell arbeiten wie bei einem erwachsenen Menschen. Milupa befasst sich als Babynahrungshersteller mittlerweile seit rund 90 Jahren mit den Bedürfnissen der Babybäuchlein und weiß daher eines mit Sicherheit – ein gesundes Baby benötigt viel Liebe insbesondere im Bereich des Bauches.

Bäuchlein Blubbern Milupa
@Milupa

„Bäuchlein Blubbern“ – eine Kampagne, die zur Liebkosung motiviert

Milupa möchte junge Eltern sowie Geschwister, Oma, Opa, Tanten und Onkel anregen, sich über das zarte Bäuchlein des kleinen Erdenbürgers einmal Gedanken zu machen. Und wie lernt man einen Körperteil besser kennen, als wenn man erst mal eine Runde Liebe und Streicheleinheiten oder halt „Bäuchlein blubbern“ darauf zu verwenden. So merken die Erwachsenen sehr schnell, was in Baby Bäuchlein los ist. Denn das Baby sendet klare Signale, die nicht ignoriert werden sollten. Hat das Kleine Hunger und das Bäuchlein knurrt, so zeigt es sich zunächst das Baby dies mit wildem Saugen an seinem Fäustchen an. Reagiert niemand darauf, so wird geschrien. Nach der Mahlzeit, wenn das Bäuerchen auf sich warten lässt, zeigt das Kleine dies ebenfalls durch grummeln an. Und wenn das Bäuchlein gekrault wird, dann zeigt das Baby deutlich, dass es sich wohlfühlt. Und dieses Wohlgefühl überträgt sich auf den liebkosenden Erwachsenen. Also nichts wie ran ans „Bäuchlein Blubbern“!

Bäuchlein Blubbern Milupa
@Milupa

Warum das Baby Bäuchlein so wichtig ist?

Der Babybauch stellt eine zentrale Schaltstelle, in der sich die Zentrale des Immunsystems entwickelt, dar. Hier werden wichtige Darmfunktionen gesteuert, die mit dem raschen Wachstum des Kinderdarms mithalten müssen. Dem Bäuchlein sollte daher nicht nur in den ersten Monaten viel Liebe zuteilwerden. Der Babybauch benötigt auch nach dem zweiten Geburtstag noch viel Zuneigung, um der Gesundheit zu dienen. Die Streicheleinheiten der Eltern werden von zirka 100 Billionen fleißigen Helfern, den Darmbakterien, bei der Anregung der Darmtätigkeit unterstützt. Der Babybauch ist das Zuhause eines kleinen Wunders, dass vor der Geburt doch gerade einmal so groß wie eine Kirsche ist – gemeint ist der Magen. Wo bis dato nur ein wenig Fruchtwasser zu verdauen war, kommt nach der Geburt eine große Aufgabe auf den Magen zu. Plötzlich wachsen die Portionen, die verdaut werden müssen. Nach einer Woche ist der Babymagen dann schon auf die Größe einer Aprikose gewachsen und nach einem Monat hat er die Größe eines Hühnereis. Ja, so schnell wächst der kleine Erdenbürger und damit die Aufgaben des Bäuchleins. Besonders wichtig ist dabei die Darmflora bzw. Mikrobiota, die im gesunden Babybauch aufgebaut werden muss. Dort werden wichtige Vitamine aus der Nahrung extrahiert, die der menschliche Körper nicht selbst produzieren kann. Unter anderem Vitamin 12, welches bei der Entwicklung der Gehirnfunktionen notwendig ist, und Vitamin K, welches wichtig für die Blutgerinnung ist, müssen so gewonnen werden. Die guten Darmbakterien sind zudem die Bauchpolizei und bekämpfen Viren, Bakterien und Pilze, die in Babys Bauch nichts zu suchen haben. Und Eltern können mit dem „Bäuchlein Blubbern“ diese wichtigen Aufgaben wunderbar in die richtigen Bahnen leiten.

Bäuchlein Blubbern
@Milupa

Babys Bäuchlein wird zur Familienangelegenheit

Streicheleinheiten für das Bäuchlein müssen die Eltern aber nicht alleine verteilen. Auch die Geschwister, Oma und Opa sollten ruhig in das „Bäuchlein Blubbern“-Ritual eingeweiht werden. Denn je häufiger das Baby an seinem Bäuchlein liebkost wird, desto besser entwickeln sich die Organe und erfüllen ihre Aufgaben. Wie viel Spaß das Familienleben mit dem „Bäuchlein Blubbern“ macht, zeigt das Video der Milupa-Kampagne. Hier wurden echte Familien aufgefordert, das „Bäuchlein Blubbern“ zu versuchen. Mama, Papa, Oma, Opa, Bruder, Schwester und sogar der Familienhund – alle Familienmitglieder der ausgewählten Darsteller beteiligten sich an dieser ausgelassenen Kampagne. Heraus kam ein sehr eindringliches Video, dass die Annahme des Babynahrungsherstellers Milupa voll und ganz bestätigt. Baby Bäuchlein brauchen viel Liebe, Streicheleinheiten und einfühlsame Zuwendung, damit das Baby sich optimal entwickeln kann. Ganz davon abgesehen, dass das „Bäuchlein Blubbern“ zudem den Zusammenhalt in der Familie enorm steigert.

About Laura

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.