Home » Familienalltag » Kein Spiel mit dem Feuer – so machen Sie den Kamin kindersicher
Kaminschutz für KInder

Kein Spiel mit dem Feuer – so machen Sie den Kamin kindersicher

Messer, Feuer, Schere Licht…die meisten Menschen kennen den beliebten Spruch aus ihrer Kindheit, der besagt, dass alle diese Dinge nichts für kleine Kinder sind. Die Gründe liegen auf der Hand: Die Gefahr, dass die Kleinsten unter uns sich mit scharfen, spitzen, heißen oder gar brennenden Gegenständen verletzen, ist einfach viel zu groß.

Doch muss man wirklich auf die vielen Vorteile eines Kamins verzichten, wenn Kinder im Haus oder geplant sind?

Die Antwort lautet: Nein, das muss man nicht. Denn ein Kamin lässt sich heute nicht nur absichern, auch der richtige und bedachte Umgang mit diesem kann den Sprösslingen von Anfang an beigebracht werden. Aber was sollte in Hinsicht auf die beiden Themen Kamin und Sicherheit unbedingt beachtet werden?

Kindern den Umgang mit dem Kamin durch Regeln und Aufsicht beibringen

Die Vorteile eines Kamins – Informationen zu Kaminen und deren Schutz gibt es hier – liegen auf der Hand. Die oft wenigstens zum Teil offene Feuerstelle sorgt wie keine andere Wärmequelle für ein unvergleichliches Gefühl der Gemütlichkeit. Den großen Wohlfühlfaktor, über den ein Kamin verfügt, unterstreicht hinzukommend die einzigartige Atmosphäre, die er erzeugt. Ein Kamin fühlt sich aber nicht nur gut an und verströmt ein ganz besonderes Ambiente – ein Kamin sieht aufgrund seiner offenen Flammen und glimmenden Holzscheite oder Kohlen auch wahnsinnig toll aus – und nicht zuletzt auch ungemein spannend. Nicht ganz grundlos wurde das Wort Feuer in dem alten Kinderreim vom Beginn dieses Textes aufgenommen. Denn Feuer faszinierte Kinder bereits vor Jahrhunderten. Sie wollen es nicht nur ansehen und genießen, im Zweifelsfall wollen sie es auch anfassen: Und das sollte natürlich verhindert werden.

In erster Linie kommt es hier natürlich auf die Erziehung an. Einem Kind sollte von Anfang an beigebracht werden, dass man mit Feuer nicht spielen sollte. Gerade sehr kleinen Kindern und Kleinkindern fehlt hier aber oft das Verständnis. Sie verstehen zwar, dass sie etwas nicht tun oder nicht anfassen sollen. Warum das so ist, verstehen Kinder unter 5 Jahren aber nur sehr bedingt. Im Zweifelsfall heißt das, dass das Kind zwar Regeln wie “mit Feuer spielt man nicht” oder “dem Kamin bleibt man fern” versteht, sich den Konsequenzen allerdings nicht bewusst ist, wenn es diese Regeln nicht befolgt.

Deshalb sollten kleine Kinder niemals mit einem Kamin, der sich gerade in Betrieb befindet oder der bis vor Kurzem noch genutzt wurde, alleine und somit unbeaufsichtigt gelassen werden. Denn: Die Gefahr bei einem Kamin geht nicht nur von der offenen Flamme aus, sofern der Kamin mit einer solchen arbeitet. Auch Materialien, die durch den Betrieb sehr heiß werden können, können Verletzungen verursachen. Hinzu kommen Gefahren wie Unfälle, die durch einen unbedachten Moment beim Spielen oder Toben passieren können. Nur die wenigsten Eltern wollen sich ausmalen, was passieren könnte, wenn die Lieblingspuppe aus Versehen in den Kamin fällt und das Kind schneller am Brandort ist als der nächste Erwachsene.

Kaminschutzgitter

Das richtige Maß an Schutz durch Kaminschutzgitter

Während man bei anderen Gefahrenquellen wie Streichhölzern, Kerzen und Feuerzeugen oftmals dadurch Brände oder Brandverletzungen vermeiden kann, dass man sie außerhalb der Reichweite der Kinder aufbewahrt, ist die Sachlage bei einem Kamin eine andere. Denn einen Kamin kann man weder schnell und einfach so löschen, noch kann man ihn wegschließen – jedenfalls nicht ganz. Für ein erhöhtes Maß an Sicherheit können allerdings Kaminschutzgitter sorgen. Diese sind in verschiedensten Ausführungen erhältlich und können so sehr genau an die Kaminart und an den Raum, in dem dieser steht, angepasst werden. Somit lassen sich mit einem Kamingitter beispielsweise Teile des Kamins oder sogar ein spezieller Bereich vor dem Kamin absperren – und zwar so, dass das Kind auch bei einem Fall oder bei einer unbedachten Bewegung nicht in den Gefahrenbereich vorstößt.

Bilder:
Titelbild: Urheber: alinute / 123RF Lizenzfreie Bilder
Kaminschutzgitter – Urheberrecht: volenv / 123RF Stockfoto

About Laura

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.