Home » Kinderwelt » Kinderzimmer » Die Wahl des richtigen Babybettes

Die Wahl des richtigen Babybettes

In Kürze kommt Ihr Baby auf die Welt und Sie möchten das zukünftige Babyzimmer so schön und kuschelig wie möglich gestalten. Da darf natürlich ein gutes Bett nicht fehlen. Es zählt zu den wichtigsten Einrichtungsgegenständen im Kinderzimmer.

Für welches Babybettchen entscheide ich mich?

Es ist sicherlich auch eine Gefühlssache, ob sich werdende Eltern in den ersten Monaten für ein Beistellbett, eine Wiege oder ein Gitterbett entscheiden. Wichtig ist vor allem eine hochwertige Matratze und eine ausreichende Luftzirkulation. Gerade kurz nach der Geburt fühlt sich das Neugeborene in Mama´s Nähe am Wohlsten. Es wird nachts mehrere Male gestillt oder bekommt das Fläschchen, so dass es zu Beginn am Einfachsten ist, wenn es im Schlafzimmer der Eltern schläft. Viele Paare wählen zu Beginn ein Babybay, das das Neugeborene häufig schon vom Krankenhaus kennt und steigen später auf das größere Gitterbettchen um.

Viele Babybetten sind erweiterbar und können bis zum Kleinkindalter genutzt werden. So ist der Lattenrost in der Höhe verstellbar und die Gitterstäbe können teilweise oder komplett entfernt werden.

Entscheiden Sie sich für einen Puck- oder Schlafsack, so benötigen sie in der ersten Zeit keine Bettdecke. Mittlerweile werden diese von vielen Kinderärzte und Hebammen empfohlen, um die Gefahr des plötzlichen Kindstodes zu minimieren.

Foto: Smallvips.com
Foto: Smallvips.com

Was zeichnet ein gutes Babybett aus?

Da die Babys sehr viele Stunden im Bett verbringen, sollten beim Kauf dieses Möbelstücks einige Punkte beachtet werden:

  • Das Bett sollte hochwertig verarbeitet sein und keine scharfen Ecken und Kanten aufweisen, an denen sich das Kleine verletzen könnte.
  • Schadstoffe haben in einem Babybett nichts verloren.
  • Die Gitterstäbe müssen laut DIN einen Abstand von mindestens 4,5 cm und maximal 6,5 cm haben, um ein Durchrutschen oder Einklemmen zu verhindern.
  • Die Matratze muss den kleinen Körper stützen und auch der Härtegrad sollte passen: So sollte die Kindermatratze nicht zu hart, aber auch nicht zu weich sein. Aus welchem Material die Matratze besteht ist eigentlich egal. So gibt es Matratzen aus Kokos, Schaumstoff oder Latex
Foto: Katharina Wieland Müller  / pixelio.de
Foto: Katharina Wieland Müller / pixelio.de

Wo kann ich mich beraten lassen?

Häufig gibt es Babymessen, auf denen sich werdende Eltern ausgiebig beraten lassen können. Außerdem gibt es sicher auch in Ihrer Nähe ein Fachgeschäft, in dem Sie Informationen rund um das Babybett einholen können. Für diejenigen, die wenig Zeit haben, bietet sich das Shoppen im Internet an. Hier finden Sie detaillierte Beschreibungen zu den einzelnen Möbelstücken und Produktfotos oder können gegebenenfalls auch eine telefonische Beratung in Anspruch nehmen.

About Wendy Züffle

In unserem Onlineshop Die Rehkids bieten wir hochwertige, besondere Produkte für Babys und Kinder an – vom Badespielzeug bis hin zur Regenkleidung. Qualität, Funktion, ein guter Service und die schnelle Lieferung der bestellten Waren liegen uns besonders am Herzen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.